This is G o o g l e's cache of http://www.m-ww.de/meldungen/news_archive.html?id=817.
G o o g l e's cache is the snapshot that we took of the page as we crawled the web.
The page may have changed since that time. Click here for the current page without highlighting.
This cached page may reference images which are no longer available. Click here for the cached text only.
To link to or bookmark this page, use the following url: http://www.google.com/search?q=cache:ch8l3kS7WZQJ:www.m-ww.de/meldungen/news_archive.html%3Fid%3D817+Himalaya+salz&hl=en&ie=UTF-8


Google is not affiliated with the authors of this page nor responsible for its content.
These search terms have been highlighted: himalaya salz 

Medicine-Worldwide: Aktuelles
Logo Medicine-WorldWide
Anzeige
Bild zeigt einen Globus
Link zur Enzyklopädie Link zum Servicebereich Link zu aktuellen Informationen Link zu den Foren
 ivw-tag
Sie befinden sich hier: startseite > meldungen Icon: Informationen zur Browserschriftgröße Icon Druckversion Icon: Diese Seite bookmarken Icon: Diese Seiten als Link empfehlen Icon
 
Die folgende Suche überspringen
Linie
Linie
15.09.2003

Teures Himalaya-Salz

Gleiche Wirkung wie normales Speisesalz

Rund 24 Euro pro Kilogramm kostet Himalaya-Salz. Das ist etwa zweihundert Mal so teuer wie herkömmliches Speisesalz. Hinsichtlich seiner Zusammensetzung unterscheidet es sich dagegen kaum. Es besteht zu 97 Prozent aus Natriumchlorid (NaCl), also Kochsalz. Der Gehalt an anderen Mineralstoffen als Natrium und Chlorid ist damit so gering, dass dieses Produkt bei üblichen Verzehrsmengen keinen Beitrag zur Bedarfsdeckung anderer Mineralstoffe und Spurenelemente leisten kann.

Seit etwa drei Jahren wird Himalaya-Salz bei uns in Reformhäusern, Apotheken und Naturkostläden angeboten. Himalaya-Salz enthält angeblich dieselben 84 Elemente und soll in der gleichen Frequenz schwingen wie der Mensch. Das regelmäßige Trinken der Sole soll z. B. für einen ausgeglichene Säure-Basen-Haushalt sorgen und wird Bluthochdruckpatienten zur Senkung des Blutdrucks empfohlen.

Tatsächlich besitzt unser Körper jedoch eigene so genannte Puffersysteme, die Säure-Basen-Ungleichgewichte in den Körperflüssigkeiten ausgleichen und auch die übrigen Wirkungen von Kristallsalz aus dem Himalaya sind bislang wissenschaftlich nicht zu belegen.

Aus ökologischer Sicht ist es außerdem absolut widersinnig ein Lebensmittel, das hierzulande in gleicher Qualität verfügbar ist, über Tausende von Kilometern zu importieren. Aus gesundheitlicher Sicht ist hiesiges abgebautes, jodiertes und fluoridiertes Kochsalz dem Himalaya-Salz in jedem Fall vorzuziehen. Durch die Jodierung des Speisesalzes konnte in den vergangenen Jahren die Jodversorgung der deutschen Bevölkerung bedeutend verbessert werden. Als Folge geht die Anzahl der jodmangelbedingten Krankheiten immer mehr zurück.

Weitere Infos zum Thema finden Sie hier:

Mineralien und Spurenelemente
Alles rund um die Ernährung
Gesund Leben
Besuchen Sie auch unser expertenbetreutes Diskussionsforum Ernährung und Diäten

Copy 2003
aid infodienst e.V. - http://www.aid.de



Spätere Meldung Gesamtübersicht Frühere Meldung
Note 1 Note 2 Note 3 Note 4 Note 5 Note 6 Best Of anzeigen

   
 
 
  Icon: Druckversion Icon: Diese Seite bookmarken Icon: Diese Seite als Link empfehlen  
  Druckversion Bookmark setzen Diese Seite empfehlen  
 
  HOME    ENZYKLOPÄDIE    SERVICE    AKTUELLES    FOREN Icon zeigt einen Doppelpfeil nach oben
  HAFTUNGSAUSSCHLUSS    IMPRESSUM    KONTAKT    NEWSLETTER